Waldbrandübung Raum Jenbach – Stans

Am Samstag h

atte der Abschnitt Jenbach die Chance eine Waldbrandübung unter realen Bedingungen abzuhalten.

Aufgrund der Erfahrungen die man im Bezug auf Waldbrand in den letzten Jahren gemacht hat, schien es unserem Abschnittskommandanten Karl Knoflach sehr wichtig dieses Szenario zu beüben.

Gemeinsam mit dem Schwazer Feuerwehrkommandanten Rinnergschwentner Karl organisierte unser AK Karl Knoflach die komplette Übung und zur großen Freude stellte sich das Österreichische Bundesheer mit 3 Hubschraubern gerne zur Verfügung. Um unnötigen Gefahren auszuweichen gab es vor Übungsbeginn eine Einschulung über das Verhalten im Hubschrauber und über das sichere Ein- und Aussteigen.

Zuerst gab es einen Erkundungsflug der Kommandanten und Bürgermeister der Gemeinden wo sich der Brandort befindet. Anschließend wurden Trupps eingeteilt die entweder für die Brandbekämpfung, Wasserversorgung oder für denn organisatorischen Bereich zuständig waren. Nachdem die Mannschaft zum Brandort geflogen wurde, lieferten abwechselnd alle drei Hubschrauber das Material zur Bekämpfung des Feuers. Sobald der Alubehälter in Position gebracht worden war konnten die Hubschrauber beginnen das Wasser mit denn dafür vorgesehen Behälter zu liefern, somit war die Wasserversorgung am Brandort gesichert. Nach Beendigung der Übung wurde das Material und die Mannschaft wieder zum Stützpunkt zurück geflogen.

Zum Abschluss der Abschnittsübung gab es noch ein spektakuläres Foto mit denn drei Hubschraubern (siehe Fotos).

Hier noch ein paar Eckdaten zur Abschnittsübung:

Beteiligte Einheiten der Rettungsdienste:

FF Jenbach                             mit KDO, TLFA 3000/200, LFB-A, LAST und 32 Mann

FF Wiesing                             mit LFA-B und 10 Mann

FF Buch                                  mit LFB-A, KLF und 10 Mann

FF Strass                                mit MTF und 6 Mann

FF Gallzein                             mit KLF und 8 Mann

Btf Rotholz                             mit TLF 1500 und 6 Mann

Btf GE Jenbacher                   mit TLF 1500 und 6 Mann

FF Stans                                 mit MTF, LFA-B und 10 Mann

FF Schwaz                              mit KDO, WLF 1 AB Pritsche, WLF 2 AB Fliege, Hoftrac und 6 Mann

FF Vomp                                 mit LAST und 2 Mann

Flugdienst BZ Schwaz           mit 7 Mann

Flugdienst LFV

Oberösterreich                      mit MTF, Löschbehälter und 2 Mann

BZ Verpflungszug                  mit Feldküche und 5 Mann

Bergrettung Jenbach

 

Gesamt: 10 Feuerwehren, 18 Fahrzeuge mit 109 Mann

 

Beteiligte Einheiten des ÖBH:

 

Alouette 3                              (Anhängelast 500 kg, max. 4 Personen zusätzlich zur Besatzung)

Agusta Bella 212                  (Anhängelast 2.000 kg, max. 10 Personen zusätzlich zur Besatzung)

Black Hawk                            (Anhängelast 4.000 kg, max. 20 Personen zusätzlich zur Besatzung)

 

Fotos: flashlight – Mario Valorzi, FF Jenbach