21.05.2016 // Rauchdurchzündungsanlage Erding

Am 21.05.2016 hatten einige Mitglieder die Möglichkeit, eine realitätsnahe Ausbildung in der Rauchdurchzündungsanlage in Erding zu absolvieren!

Der Kreisfeuerwehrverband Erding in Bayern betreibt seit mehreren Jahren auf dem Gelände des Fliegerhorstes Erding eine Rauchdurchzündungsanlage kurz (RDA). Diese Anlage wird, im Gegensatz zur Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule mit Holz befeuert. Somit ist es möglich unter sehr realitätsnahen Umständen die sehr gefährlichen Rauchdurchzündungen kontrolliert zu erzeugen. Unser Team lernte den Brandverlauf und dessen Rauchschichten zu beobachten bzw. zu “lesen” und im Anschluss zu bekämpfen. Dabei stand uns ein mehrköpfiges Team an Ausbildern mit wichtigen Tipps sowie Informationen zur Seite und überwachte die Durchgänge im Brandcontainer.
Neben den heißen Übungen konnten wir ebenso die Handhabung des Strahlrohrs beim Innenangriff trainieren. Aber auch die richtige Türöffnung zu einem Brandraum wurdegeschult und mehrfach real geprobt.

Nach so einem anstrengenden Ausbildungstag darf natürlich eine Nachbesprechung nicht fehlen. Diese wurde bei einem gemeinsamen Abendessen im Gasthaus Rieder durchgeführt.

Text: Mario Valorzi