24.01.2015 // Grundausbildung für Korbmaschinisten

Am 24.01. fand die Grundausbildung für 5 zukünftige Korbmaschinisten für den Steiger (TLK 23-12) beim Gerätehaus statt. Angefangen wurden mit dem theoretischen Teil, welcher von 09 bis 12 Uhr dauerte. Hierbei wurden alle Hebel, Knöpfe, Symbole und Vorgangsweisen erklärt. Nach dieser anstrengenden Phase wurde eine kleine Mittagspause eingelegt, ehe es um 13 Uhr wieder mit dem praktischen Teil weiterging. Hier konnten die Mitglieder ihr erlerntes praktisch ausüben. Jeder Einzelne musste eine Anfahrt auf ein gegenüberliegendes Dach machen um sich genau zwischen den Markierungen ein zu parken. Aber dies war eben nur die Grundausbildung, hier bedarf es noch viele weitere Stunden und Tage für Übungsfahrten und weitere Ausbildungen. Nach einer gewissen Zeit steht dann den Azubis eine harte Prüfung bevor. Da dieses Hubrettungsgerät bei Bränden in höheren Etagen (unter schwersten Bedingungen) oder Personenbergungen (bei Notfallpatienten) zur Hilfe gerufen wird, bedarf es eine richtige und fachgerechte Ausbildung, damit jeder Korbmaschinist zu jeder Zeit den richten Hebel betätigt.

Nach dieser Ausbildung beherrscht man alle Schritte im Schlaf. Aber bis es zur Prüfung kommt, benötigt man viel Freizeit und da das in der heutigen Zeit (Arbeitswelt) nicht mehr so einfach ist…bedanken wir uns herzlichst bei den Teilnehmern (Hans-Peter Haberditz, Mathias Haidenhofer, David Knoflach, Patrik Küllertz, Daniel Schwabl) und dem Ausbildner Alexander Aschenwald

 

.