30.05.2014 // Übung: Vermisste Person / Sucheinsatz

Immer wieder kommt es vor, dass Personen als abgängig gemeldet werden!

Um den Ablauf und die Kommunikationsschiene am Funk zu üben, organisierte Stefan Schiessl und Dominik Steinbichl eine Übung “Vermisste Person / Sucheinsatz. Die Übung fand am Freitag, den 30. Mai 2014 statt.

Übungsannahme:

  • Vermisste Person/Sucheinsatz im Bereich Notausgang 30 ÖBB Unterinntalbahn.
  • BZ Schwaz sowie Polizei und Rotes Kreuz alarmiert

Nach dem Absetzen des Notrufes (verängstigtes Kind von Spaziergänger angetroffen, 1 Person vermisst – nähe Notausgang 30) wurden die Einsatzkräfte von der Leitstelle Tirol alarmiert. Um die Personenrettung bzw. Suche durchzuführen, rückte die Feuerwehrjugend Jenbach mit KDO und LFA-B zum Einsatzort aus. Die Bezirkszentrale Schwaz wurde hochgefahren und übernahm die Kommunikation mit den einzelnen Einsatzorganisationen bzw. auch die Lageführung vor Ort. Nach knapp zwei Stunden wurde die Übung beendet und eine ausführliche Übungsnachbesprechung mit den Betreuern und unseren Youngstars durchgeführt.