Nr. 023 // 29.03.2017 Anforderung Bergung Arbeitsmaschine

Am 29.03.2017 um 18:57 Uhr wurde die FF Jenbach zu einer steckengebliebenen Teleskopbühne in die Hubersiedlung alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort, fand unser Einsatzleiter eine steckengebliebene Teleskopbühne vor. Die Bühne hat sich auf einem unbefestigtem Untergrund derart eingegraben, dass ein selbstständiges Weiterkommen nicht mehr möglich war. Die Feuerwehr Jenbach versuchte das Gerät aus der misslichen Lage zu bergen, jedoch vergebens. Da die Freiwilligen Feuerwehren für diese Einsätze nicht zuständig sind und auch keine dementsprechenden Einsatzgerätschaften hat, musste der Verursacher ein Spezial-Berge-Unternehmen informieren. Die FF Jenbach sicherte jedoch bis zum Eintreffen des Unternehmens die Einsatzstelle ab.

Einsatzdaten:
Dauer: 45 Minuten
Mannschaftsstärke: 9 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, LFA-B