Nr. 079 // 28.04.2012 Gemeldeter Gebäudebrand Roßschwemme

Zu einem Gebäudebrand in die Roßschwemme wurde die Feuerwehr am 28. April gerufen.

Beim Eintreffen am Einsatzort war die Wohnungstüre verschlossen und zusätzlich drang Rauchgeruch aus der Wohnung im EG, da sich Speisen auf dem Herd befanden. In der Wohnung befand sich zu diesem Zeitpunkt niemand. Der Topf wurde sofort vom Herd genommen und gekühlt, anschließend wurde die Wohnung noch mittels Belüftungsgerät belüftet. Nach einer knappen halben Stunde war der Einsatz beendet.