Nr. 179 // 17.09.2015 Waldbrand Bereich Fischl

120 Mann von 10 Feuerwehren standen am 17.09.2015 ca. 5 Stunden bei einem Waldbrand im Einsatz.

Um 10:56 Uhr wurde die freiwillige Feuerwehr Jenbach mittels Sammelruf „Dichter Rauch im Freien“ alarmiert. Am Einsatzort fand der Einsatzleiter, Sebastian Atzl – Kommandant der FF Jenbach, einen Waldbrand im Bereich Fischl, unterhalb der Achenseebahntrasse vor. Umgehend ließ er Sirenenalarm für Jenbach auslösen und weitere Feuerwehren nachalarmieren. Der starke Föhn bereitete erhebliche Schwierigkeiten, da er die Glutnester immer wieder neu auflodern ließ. Der Hubschrauber Libelle wurde zwar angefordert, konnte aber wegen der starken Windböen nicht starten. Mehrere Bäume stürzten um, was den Löscheinsatz noch gefährlicher machte. Auch die Wasserversorgung gestaltete sich schwierig, wodurch mehrere Tanklöschfahrzeuge im Pendelverkehr das Wasser von Wiesing zum Brandherd lieferten. Nach intensiven Löscharbeiten konnte der Brand schließlich unter Kontrolle gebracht und am späten Nachmittag endgültig „Brand aus“ gegeben werden.

Die Aufräumarbeiten und das Waschen der Ausrüstung nahm nochmals einiges an Zeit in Anspruch. Hier sei wieder mal erwähnt, dass die Dienste in der Feuerwehr freiwillig und unentgeltlich verrichtet werden!

Im Einsatz standen:

FF Jenbach mit KDO, TLFA-3000, TLFA-2000, LFB-A, LF und LAST

FF Wiesing mit TLFA-2000, LFA-B und KLF

FF Buch mit TLFA-2000, KLF und LAST

FF Eben mit TLFA-3000 und LFA

FF Schwaz mit WLF2 – AB Tank und LAST2

FF Vomp mit MTF, TLFA-3000 , LFA und Schlauchanhänger

FF Fügen mit TLFA-3000

FF Wörgl mit KDO und GTLF 12000

Btf GE Jenbacher mit TLF-1500 und LFB

BF Innsbruck mit Flugeinsatzfahrzeug

Rettung mit RTW und Einsatzleiterfahrzeug      

Polizei mit 2 Fahrzeugen und Hubschrauber

Straßenmeisterei Vomp mit einem Wasserwagen

 Unimog der Gemeinde Eben

Traktor mit Güllefass

 

Weiters anwesend waren:

Bürgermeister Jenbach
Bezirksfeuerwehrkommandant
Bezirksfeuerwehrkommandant Stv.
Abschnittskommandant Jenbach
Waldaufseher der Gemeinde Jenbach

+++Recht Herzlichen Dank an die Kameraden der anderen Feuerwehren, welche uns tatkräftig Unterstützt haben+++

Text: Dominik Böck // ÖFA BFV Schwaz