09.11.2018 // Funk- Leistungsabzeichen / Landesfeuerwehrschule Salzburg

Am 09.11.2018 fand an der Landes Feuerwehrschule Salzburg der Bewerb um das Feuerwehrfunkleistungsabzeichen in Bronze statt. Dieser Bewerb findet nur alle zwei Jahre statt und bietet die Chance, sich ein besonderes Abzeichen zu verdienen.

Aus den Reihen der Feuerwehr Jenbach stellten sich drei Kameraden diesem Bewerb:

HV Stefan Schiessl

OFM Emanuel Hanser

FM Daniel Lintner

Folgende Voraussetzungen sind für eine Teilnahme an diesem Bewerb zu erfüllen:

Mindestalter 17 Jahre

Erfolgreiche Absolvierung des Funklehrganges

Besitz des Feuerwehrleistungsabzeichens in Bronze

Bei diesem Einzelbewerb sind folgende 5 Stationen von den Bewerbern zu meistern:

  1. Gerätekunde
  2. Erstellen, Weitergeben einer Nachricht
  3. Übermitteln einer Nachricht
  4. Funker im laufenden Einsatz
  5. Fragen aus dem Funkwesen

Alle Stationen wurden von HV Stefan Schiessl (mit 238 von 240 möglichen Punkten)  fast fehlerfrei absolviert und somit konnte er sich den 2. Rang in der Kategorie “Bronze Gäste” sichern.
FM Daniel Lintner erreichte den hervorragenden 4. und OFM Emanuel Hanser den 8. Rang in der Gästeklasse, in der 24 Bewerber angetreten waren.
Somit sind die drei Teilnehmer mit den Kameraden der FF- Tux, Vomperbach und Zell am Ziller die ersten im Bezirk Schwaz, die ein solches Funkleistungsabzeichen in Salzburg erworben haben.

Auf diesem Wege möchten wir uns beim LFV Salzburg unter der Leitung vom Landesfeuerwehrkommandanten LBD Leopold Winter, dem Landes Bewerbsleiter BR Klaus Lugstein sowie seinem Stv. OBI Josef Petterund den Kameraden der FF Bad Hofgastein, VI Rupert Abfalter und HFM Florian Mair für das Training, recht herzlich bedanken.

Diese Personen ermöglichten es uns an diesem Bewerb an der LFS Salzburg und beim Probebewerb in St. Johann im Pongau teilzunehmen.

 Die Feuerwehr Jenbach gratuliert den drei Kameraden zu dieser tollen Leistung!

Ergebnisliste:

ergebnisliste_fula_bronze_2018.pdf

Link Bericht LFV Salzburg