23.09.2020 // Gemeinschaftsübung Wohnungsbrand

Gemeinschaftsübung Wohnungsbrand am 23.09.2020 in der Achenseestraße

Aus der Wohnung im Erdgeschoss breitete sich der Brand über das Stiegenhaus in die Wohnung im ersten Obergeschoss aus. Aus beiden Wohnungen mussten von den eingesetzten Atemschutztrupps im dichten Rauch so schnell wie möglich Personen gefunden und gerettet werden. Eine Person machte sich am Fenster im 2. Stock bemerkbar. Diese konnte über die Schiebeleiter erreicht und betreut werden. Unsachgemäß gelagerte Gasflaschen im Stiegenhaus und der angenommene Ausfall des Hydranten Netzes forderten die Mannschaft zusätzlich. Um dennoch eine ausreichende Löschwasserversorgung sicherzustellen wurde das Wasser aus dem Kasbach angesaugt und über eine Zubringleitung zum TLFA-3000 gepumpt.