29.10.2021 // Entstehung und Entwicklung Zimmerbrand

Am 29.10.2021 fand eine coole und super lehrreiche Übung für und mit unserer Jugendfeuerwehr statt!

Die Jugendlichen haben heuer bis jetzt bereits ein sehr übungsreiches Jahr hinter sich und hatten auch bereits den Wissenstest, welche alle Teilnehmer mit Bravour bestanden haben.

Daher haben sich unsere Jugendbetreuer etwas ganz Tolles einfallen lassen. Sehr realitätsnah, wurde die Übung „Entstehung und Entwicklung eines Brandes in einem Zimmer“ vorbereitet. Unser Jugendbetreuer Stv. Emanuel Mayr hat in Eigenregie ein tolles „Brandobjekt“ in stundenlanger Arbeit nachgebaut, um den Jugendlichen ein sehr lehrreiches Erlebnis bieten zu können.

Aufgebaut wurde das Ganze im Bauhof Jenbach (vielen Dank für die Bereitstellung). Die Kids wurden bei Probenbeginn, pünktlich um 18 Uhr zu einem Brand mit Rauchentwicklung alarmiert. Bei der Anfahrt stellte sich heraus, dass bereits eine Couch im Wohnzimmer in Flammen stand. Die angerückten Jugendlichen, bauten die komplette Löschleitung auf sowie die Beleuchtung um auch im Dunkeln immer alles im Blick zu haben.

Aber bevor es zum Löschen ging, wurden unsere jungen Mitglieder über den Brandverlauf aufgeklärt, um das Verständnis zu bekommen, wie sich so ein Brand entwickelt und wie er verläuft. Dies wurde von unserem Atemschutzbeauftragten Daniel Angerer erklärt und gezeigt:

“Das Brandgeschehen wurde in Stufen praktisch dargestellt. Durch das Anzünden des „Brandherdes“ werden Rauchgase freigesetzt, die kontinuierlich an Wärme gewinnen und den Sauerstoff von der Zimmerdecke nach unten drücken. Im Zimmer entsteht somit eine immer größere Hitze, die die Gegenstände im Inneren ausgasen lässt. Diese Gase werden durch die hohen Temperaturen angezündet, wodurch ein sogenannter Flashover entsteht und die Gegenstände – ohne direkten Kontakt mit Feuer – in Flammen aufgehen. Somit hat sich in kürzester Zeit ein Vollbrand entwickelt.“

Zuguterletzt durften unsere Kids natürlich den Brand – wie sie es im Laufe des Jahres gelernt haben – selbstständig löschen. Man konnte schon von Beginn an sehen, wie die Augen der Jugendlichen vor Begeisterung strahlten. Der Lerneffekt war riesig und der Spaß natürlich auch. In guter Kombination, steigert dies natürlich das Fachwissen und wir sind somit auch in Zukunft mit sehr gut ausgebildeten Feuerwehrleuten für euch im Einsatz.