Nr. 074 // 25.07.2020 LKW Brand / A12 Höhe Jenbach

Jenbach, 25.Juli 2020:

Rechtzeitig reagiert hat kurz nach 6 Uhr ein Tiroler, der mit seiner Zugmaschine samt Tieflader und geladenem Lkw auf der A12 in Richtung Innsbruck unterwegs, als der geladene Lkw am Auflieger aus bisher unbekannter Ursache in Brand geriet und in kürzester Zeit in Vollbrand stand. Dem Tiroler gelang es rechtzeitig am Pannenstreifen anzuhalten um seine Zugmaschine, die unversehrt blieb, abzuhängen.

Die alarmierte Feuerwehr von Jenbach (25 Mann) löschte den in Vollbrand stehenden Auflieger unter schwerem Atemtschutz, die Autobahnpolizei und Asfinag sperrte derweilen die A12 in Richtung Innsbruck.Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe, mittlerweile sind die Löscharbeiten abgeschlossen. Verletzt wurde niemand.

Text: ZOOM.TIROL

Im Einsatz stand die Feuerwehr Jenbach mit KDO, TLF 3000/200 und LFA. Aufgrund der vielen eingehenden Notrufe und den Bildern von der Autobahnkamera, alarmierte der zuständige Disponent der Leitstelle Tirol die Feuerwehr Schwaz mit dem Wechselladerfahrzeug AB TANK 7.000 sowie KDO, TLF 2, SRF.