Nr. 112 // 20.10.2017 Waldbrand zwischen Burgeck und Fischl

Handarbeit im Gelände beim heutigen Böschungsbrand zwischen Fischl und Burgeck. Da eine Löschwasserleitung zu lang gewesen wäre, bewaffneten sich unsere fleißigen Jungs mit Schanzwerkzeug und löschten so den Brand. Aufgrund der Sperre der Köglgasse mussten wir großräumig über Wiesing anfahren. Zusätzlich bei einem gemeldeten Waldbrand wird der Hubschrauber des Innenministeriums (LIBELLE) in Bereitschaft versetzt um bei einem möglichen gröeren Waldbrand sofort Hilfe zu leisten. Dieser konnte aber noch vor Anflug storniert werden.

Einsatzdaten:
Dauer: 60 Minuten
Mannschaftsstärke: 25 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, TLFA 3000/200, LF-A
Andere Organisationen: Polizeistreife, Hubschrauber “Libelle” vor Start storniert.